Angebote zu "Stück" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Hygonorm® Standard Einwegslipper, Einfache Ausf...
Angebot
13,85 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsmöglichkeiten findet der STANDARD Einwegslipper in Krankenhäusern, Altenheimen, Herbergen und bei Arztbesuchen.

Anbieter: hygi
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Mack, Mick: Musik im Altenheim
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.08.2009, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Musik im Altenheim, Titelzusatz: Musikgeragogik als neues Berufsfeld, Auflage: 1. Auflage von 1990 // 1. Auflage, Autor: Mack, Mick, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 40, Gewicht: 62 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Smallville DVD-Box
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1.01 Nicht von dieser Welt (Pilot)Clark Kent, der einst in einem Meteorschauer vom Planeten Krypton auf die Erde kam, ist inzwischen ein Teenager. Er wächst bei seinen Adoptiveltern Jonathan und Martha auf - sie wissen als Einzige von seiner Herkunft. Clarks beste Freunde sind seine Mitschüler Pete Ross, Chloe Sullivan und Cheerleader Lana Lang, die in der Schule sehr beliebt ist, aber nicht weiß, dass Clark sie liebt. Lanas Freund ist der Star des Football-Teams an der Smallville High School, Quarterback Whitney Fordman. Als Clark dem Chef der Düngerfabrik Nr. 3 in Smallville, Lex Luthor, das Leben rettet, ist das der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen den beiden. Jeremy Creek (Adrian McMorran) ist vor zwölf Jahren einem üblen Streich zum Opfer gefallen: Er war an einen Pfahl gebunden, als damals der Meteorschauer niederging - seitdem hat er im Koma gelegen. Als er jetzt endlich wieder erwacht, besitzt er die Fähigkeit, Dinge unter Strom zu setzen. Und er will sie einsetzen, um sich an der Smallville High School zu rächen. Doch Clark vereitelt seinen Plan.1.02 Häutung bei Vollmond (Metamorphosis)Clark entdeckt, dass sein Mitschüler Greg Arkin (Chad E. Donella) von Kryptonit-verseuchten Insekten angefallen wurde. Damit ist Greg nun dem Lebenszyklus eines Insekts unterworfen: "Fressen, häuten, paaren, sterben". Und Lana hat er sich als Beute ausgesucht. Clark muss sofort einschreiten und sie retten - aber ohne dabei zu verraten, dass er Superkräfte besitzt. Unterdessen nimmt Lex Lanas Kryptonit-Halskette an sich und überlegt, was er mit dem merkwürdigen Stein anfangen könnte.1.03 Feuerball (Hothead)Sowohl Clark als auch Lex legen sich mit ihren Vätern an. Obwohl Jonathan strikt dagegen ist, wird Clark Mitglied des Football-Teams und findet bald heraus, dass Trainer Walt Arnold (Dan Lauria) sich unter dem Einfluss von Kryptonit verändert: Er kann plötzlich Brände auslösen und setzt diese Fähigkeit ein, um seiner Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Zur selben Zeit kämpft Lex mit seinem Vater Lionel Luthor (John Glover als sporadischer Gaststar) um die Macht in der Firma LutherCorp.1.04 Ich sehe was, was Du nicht bist...(X-Ray)Clark ist schockiert, als er erstmals erlebt, wie er mit Röntgenblick durch Menschen und Objekte hindurchsehen kann. Doch es kommt noch schlimmer, denn im selben Moment wird er Zeuge eines Bankraubs, und anscheinend ist sein Freund Lex der Übeltäter. Clark weiß nicht recht, was er mit seiner neuen Fähigkeit anfangen soll, doch schon bald findet sich eine Gelegenheit: Ein Mädchen aus Smallville kann plötzlich ihr Aussehen verändern und hat Böses mit Lana vor.1.05 Schockgefroren (Cool)Clark bekommt endliche Gelegenheit, mit Lana auszugehen - das hat er Lex zu verdanken, der das Date arrangiert. Doch das Rendezvous wird unsanft unterbrochen, als Clark es mit einem eisigen Gegner zu tun bekommt: Sean Kelvin (Michael Coristine) flirtet aggressiv mit allen Frauen, weil er durch Kryptonit verseucht wurde und an ständiger Unterkühlung leidet - um zu überleben, saugt er seinen Opfern die Wärme aus dem Körper. Als Erstes macht er sich an Chloe heran...1.06 Blinde Augen sehen mehr (Hourglass)Clark wird von schrecklichen Visionen heimgesucht, als er die Wahrsagerin Cassandra Carpenter (Jackie Burroughs) kennen lernt. Lex will sich Cassandras Gabe zunutze machen, um mehr über sein eigenes Schicksal und Clarks Geheimnis zu erfahren. Im selben Altenheim wie Cassandra lebt verbittert der entlassene Serienmörder Harry Bollston (George Murdock). Als er einen "Jungbrunnen" entdeckt, verwandelt er sich in einen Teenager. Prompt will er sich an den Nachfahren jener Jury-Mitglieder rächen, die ihn vor Jahrzehnten hinter Gitter gebracht haben.1.07 Zum Fressen gern (Craving)Clark verhindert, dass Pete von seiner Mitschülerin Jodi Melville (Amy Adams) buchstäblich aufgefressen wird. Jodi hat nämlich Kryptonit-verseuchten Gemüsesaft getrunken und nimmt nun viel schneller ab, als ihr lieb ist - ihren rasenden Hunger kann sie nur stillen, indem sie alles Essbare in sich hineinschlingt. Gleichzeitig kommt Lex Clarks Geheimnis einen Schritt näher, als er eine Studie über die grünen Meteorsplitter in Auftrag gibt.1.08 Körperbeben (Jitters)Bei einer Besichtigung der Düngerfabrik müssen Clark und Lex gemeinsam Clarks Mitschüler retten, die der Hausmeister Earl Jenkins (Tony Todd) als Geiseln genommen hat. Jenkins behauptet, seine schrecklichen Krämpfe seien die Auswirkungen eines seltsamen Giftstoffs, mit dem er einst in einem geheimen Stockwerk der Fabrik in Berührung kam. Jetzt droht Earl alle umzubringen, wenn man ihm nicht Zutritt zu diesen Räumen gewährt. Doch Lionel Luthor (John Glover als sporadischer Gaststar) leugnet, dass das Stockwerk überhaupt existiert.1.09 Von Mit- und Besserwissern (Rogue)Fast wird Clarks Geheimnis gelüftet, als der korrupte Detective Sam Phelan (Cameron Dye) Clark beim Einsatz seiner übermenschlichen Kräfte beobachtet und anschließend erpresst. Clark unterstützt Phelans dunkle Machenschaften nur zum Schein, denn er will den Cop austricksen. Doch Phelan lässt sich nicht übers Ohr hauen und bringt Clarks Familie in eine äußerst bedrohliche Situation. Unterdessen macht die attraktive Engländerin Victoria Hardwick (Kelly Brook als sporadischer Gaststar) ihrem Ex-Freund Lex ein verführerisches Angebot.1.10 Hollow Boy (Shimmer)Die halbwüchsige Amy Palmer (Azura Skye) ist derart in Lex verknallt, dass sie sich zu lebensgefährlichen Aktionen hinreißen lässt - in der Luthor-Villa bekommt Clark es mit einem unsichtbaren Gegner zu tun. Und er schwebt im siebten Himmel, denn endlich wendet Lana sich ihm zu, weil Whitney ihr seltsamerweise die kalte Schulter zeigt.1.11 Zum Teufel mit dem Willen anderer (Hug)Clark ist verblüfft, als Jonathan urplötzlich die Familienfarm verkauft, damit dort eine neue Fabrik entstehen kann: Der Käufer, Pestizid-Fabrikant Bob Rickman (Rick Peters), verdankt seine unheimliche Überzeugungskraft nämlich den Meteorsplittern. Einen Verbündeten findet Clark in dem Einsiedler Kyle Tippet (Gregory Sporleder): Als Einziger verfügt Kyle über geheime Informationen, die zur Rettung der Stadt beitragen können.1.12 Plötzlich verletzlich (Leech)Als Clark während eines Gewitters seinen Mitschüler Eric Summers (Shawn Ashmore) retten will, werden beide vom Blitz getroffen - dabei übertragen sich Clarks Superkräfte auf Eric. Natürlich genießt Eric seine neue Existenz als "Superboy", aber schon bald beginnt er seine Macht zu missbrauchen. Clark ist einerseits glücklich darüber, endlich ein "normaler" Teenager zu sein - andererseits muss er miterleben, wie die Stadt in immer größere Gefahr gerät. Gleichzeitig stellt Lex Clark zur Rede, denn endlich glaubt er den unwiderlegbaren Beweis für Clarks Superkräfte gefunden zu haben.1.13 Ab durch die Wand! (Kinetic)Clark und Lex stehen vor einem Rätsel: Die Einbrecher, die in die Luthor-Villa eingestiegen sind, scheinen durch Wände gehen zu können. Lex Neugier verwandelt sich schnell in Verzweiflung, denn die Diebe haben Unterlagen zu seinem geheimen Projekt gestohlen. Clark fragt sich, ob sein Vater wohl recht hat, der Lex für hinterlistig hält.1.14 Schlechte Leute, einst wie heute (Zero)Lex wird mit einem Skandal aus seiner Vergangenheit in Metropolis konfrontiert, als in Smallville ein alter Feind auftaucht, der Lex vernichten will - auch Clark und Lana geraten dadurch in Gefahr. Clark eilt Lex zur Hilfe, muss aber gleichzeitig verhindern, dass Chloe das Geheimnis von Clarks Adoption entdeckt.1.15 Blütenterror (Nicodemus)Clark muss das Rätsel der geheimnisvollen Nikodemus-Blume lösen: Hat Lex mit der Sache zu tun? Durch die Pflanze werden mehrere Bewohner von Smallville infiziert, die daraufhin alle Hemmungen verlieren. Jonathan wird apathisch, Lana versucht Clark zu verführen, und Pete will Lex ermorden. Bald darauf fallen die Opfer in ein tödliches Koma.1.16 Wie ein kleiner Bruder (Stray)Als Martha einen kleinen Jungen anfährt, nehmen die Kents ihn bei sich auf, bis sie seine Eltern ausfindig gemacht haben. Was sie nicht wissen: Der Junge kann die geheimsten Gedanken lesen - nicht nur die von Lex und Lana, sondern auch von Jonathan und Martha; die Gefahr besteht, dass der Kleine Clarks Geheimnis ausplaudert. Unterdessen überlegt Lex, ob er auf ein Angebot seines Vaters Lionel (John Glover als sporadischer Gaststar) eingehen soll - für den neuen Job müsste er allerdings nach Metropolis ziehen.1.17 Nur die Asche bleibt zurück (Reaper)Clark muss den von Meteoriten infizierten Tyler Randall (Reynaldo Rosales) aufhalten, der leidenden Alten und Kranken Sterbehilfe leistet, indem er sie mit seinen besonderen Kräften zu Asche zerfallen lässt - sein nächstes Opfer könnte Whitneys kränklicher Vater sein. Zur selben Zeit bekommt Lex einen Wutanfall, denn sein Vater Lionel (John Glover als sporadischer Gaststar) hat einen Buchhalter die Finanzen der LuthorCorp überprüfen lassen. Dadurch kommt heraus, dass Lex heimlich Ermittlungen über Clark und seine Eltern anstellt.1.18 Clark Kent for President! (Drone)Clark lässt sich als Kandidat für die Schulsprecherwahl aufstellen - vielleicht ist das ja ein Weg in ein normales Leben. Doch als zwei seiner Mitbewerber von Bienenschwärmen attackiert werden, ahnt Clark, dass die vierte Kandidatin ihre Konkurrenz mit Gewalt aus dem Feld schlagen will - und Clark könnte ihr nächstes Opfer sein.1.19 Tele-Kill-Nese (Crush)Clark bekommt es mit einem unerwarteten Gegner zu tun, als der künstlerisch hochbegabte Mitschüler Justin Gaines (Adam Brody) seinen Autounfall auskuriert hat und wieder am Unterricht teilnimmt. Seit dem Unfall kann Justin seine Hände nicht mehr gebrauchen - dafür besitzt er jetzt die Gabe der Telekinese, und er benutzt sie, um sich an all jenen zu rächen, die er für seinen Zustand verantwortlich macht. Unterdessen reagiert Lana eifersüchtig, als sie Clark und Chloe zusammen beobachtet - immer mehr stellt sie ihre Beziehung zu Whitney in Frage.1.20 Das letzte Stück zur Wahrheit (Obscura)Bei einer Gasexplosion kommt Lana mit Meteorsplittern in Berührung - plötzlich kann sie mit den Augen anderer Leute sehen. Als sie "beobachtet", wie Chloe gekidnappt und lebendig begraben wird, versuchen sie und Clark fieberhaft, das Mädchen aufzuspüren. Unterdessen entdeckt Lex Indizien, die belegen, dass während des Meteorschauers ein Raumschiff in Smallville gelandet ist.121 Als der Sturm kam... (Tempest)Ein gewaltiger Tornado rast auf das ahnungslose Smallville zu, als Clark ein fehlendes Teil jenes Raumschiffs entdeckt, das ihn damals zur Erde gebracht hat. Durch das Teil kann er das gestrandete Schiff wieder instand setzen - so findet Clark erstmals einen Hinweis auf seine Herkunft. Zur selben Zeit wird Lex durch zwei unerwartete Ereignisse aus der Bahn geworfen: Sein Vater Lionel (John Glover als sporadischer Gaststar) schließt die Fabrik und befiehlt Lex, nach Metropolis zurückzukehren; außerdem findet jener hinterlistige Reporter, den Lex angeheuert hat, um die Kents auszuspionieren, Beweise für Clarks übermenschliche Fähigkeiten - und er entdeckt das Raumschiff im sturmsicheren Schutzkeller. Beim Tanzball in der Smallville High School tritt die Rockband Remy Zero mit ihrer Hit-Single "Save Me" (dem Smallville-Titellied) auf.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Smallville DVD-Box
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1.01 Nicht von dieser Welt (Pilot)Clark Kent, der einst in einem Meteorschauer vom Planeten Krypton auf die Erde kam, ist inzwischen ein Teenager. Er wächst bei seinen Adoptiveltern Jonathan und Martha auf - sie wissen als Einzige von seiner Herkunft. Clarks beste Freunde sind seine Mitschüler Pete Ross, Chloe Sullivan und Cheerleader Lana Lang, die in der Schule sehr beliebt ist, aber nicht weiß, dass Clark sie liebt. Lanas Freund ist der Star des Football-Teams an der Smallville High School, Quarterback Whitney Fordman. Als Clark dem Chef der Düngerfabrik Nr. 3 in Smallville, Lex Luthor, das Leben rettet, ist das der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen den beiden. Jeremy Creek (Adrian McMorran) ist vor zwölf Jahren einem üblen Streich zum Opfer gefallen: Er war an einen Pfahl gebunden, als damals der Meteorschauer niederging - seitdem hat er im Koma gelegen. Als er jetzt endlich wieder erwacht, besitzt er die Fähigkeit, Dinge unter Strom zu setzen. Und er will sie einsetzen, um sich an der Smallville High School zu rächen. Doch Clark vereitelt seinen Plan.1.02 Häutung bei Vollmond (Metamorphosis)Clark entdeckt, dass sein Mitschüler Greg Arkin (Chad E. Donella) von Kryptonit-verseuchten Insekten angefallen wurde. Damit ist Greg nun dem Lebenszyklus eines Insekts unterworfen: "Fressen, häuten, paaren, sterben". Und Lana hat er sich als Beute ausgesucht. Clark muss sofort einschreiten und sie retten - aber ohne dabei zu verraten, dass er Superkräfte besitzt. Unterdessen nimmt Lex Lanas Kryptonit-Halskette an sich und überlegt, was er mit dem merkwürdigen Stein anfangen könnte.1.03 Feuerball (Hothead)Sowohl Clark als auch Lex legen sich mit ihren Vätern an. Obwohl Jonathan strikt dagegen ist, wird Clark Mitglied des Football-Teams und findet bald heraus, dass Trainer Walt Arnold (Dan Lauria) sich unter dem Einfluss von Kryptonit verändert: Er kann plötzlich Brände auslösen und setzt diese Fähigkeit ein, um seiner Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Zur selben Zeit kämpft Lex mit seinem Vater Lionel Luthor (John Glover als sporadischer Gaststar) um die Macht in der Firma LutherCorp.1.04 Ich sehe was, was Du nicht bist...(X-Ray)Clark ist schockiert, als er erstmals erlebt, wie er mit Röntgenblick durch Menschen und Objekte hindurchsehen kann. Doch es kommt noch schlimmer, denn im selben Moment wird er Zeuge eines Bankraubs, und anscheinend ist sein Freund Lex der Übeltäter. Clark weiß nicht recht, was er mit seiner neuen Fähigkeit anfangen soll, doch schon bald findet sich eine Gelegenheit: Ein Mädchen aus Smallville kann plötzlich ihr Aussehen verändern und hat Böses mit Lana vor.1.05 Schockgefroren (Cool)Clark bekommt endliche Gelegenheit, mit Lana auszugehen - das hat er Lex zu verdanken, der das Date arrangiert. Doch das Rendezvous wird unsanft unterbrochen, als Clark es mit einem eisigen Gegner zu tun bekommt: Sean Kelvin (Michael Coristine) flirtet aggressiv mit allen Frauen, weil er durch Kryptonit verseucht wurde und an ständiger Unterkühlung leidet - um zu überleben, saugt er seinen Opfern die Wärme aus dem Körper. Als Erstes macht er sich an Chloe heran...1.06 Blinde Augen sehen mehr (Hourglass)Clark wird von schrecklichen Visionen heimgesucht, als er die Wahrsagerin Cassandra Carpenter (Jackie Burroughs) kennen lernt. Lex will sich Cassandras Gabe zunutze machen, um mehr über sein eigenes Schicksal und Clarks Geheimnis zu erfahren. Im selben Altenheim wie Cassandra lebt verbittert der entlassene Serienmörder Harry Bollston (George Murdock). Als er einen "Jungbrunnen" entdeckt, verwandelt er sich in einen Teenager. Prompt will er sich an den Nachfahren jener Jury-Mitglieder rächen, die ihn vor Jahrzehnten hinter Gitter gebracht haben.1.07 Zum Fressen gern (Craving)Clark verhindert, dass Pete von seiner Mitschülerin Jodi Melville (Amy Adams) buchstäblich aufgefressen wird. Jodi hat nämlich Kryptonit-verseuchten Gemüsesaft getrunken und nimmt nun viel schneller ab, als ihr lieb ist - ihren rasenden Hunger kann sie nur stillen, indem sie alles Essbare in sich hineinschlingt. Gleichzeitig kommt Lex Clarks Geheimnis einen Schritt näher, als er eine Studie über die grünen Meteorsplitter in Auftrag gibt.1.08 Körperbeben (Jitters)Bei einer Besichtigung der Düngerfabrik müssen Clark und Lex gemeinsam Clarks Mitschüler retten, die der Hausmeister Earl Jenkins (Tony Todd) als Geiseln genommen hat. Jenkins behauptet, seine schrecklichen Krämpfe seien die Auswirkungen eines seltsamen Giftstoffs, mit dem er einst in einem geheimen Stockwerk der Fabrik in Berührung kam. Jetzt droht Earl alle umzubringen, wenn man ihm nicht Zutritt zu diesen Räumen gewährt. Doch Lionel Luthor (John Glover als sporadischer Gaststar) leugnet, dass das Stockwerk überhaupt existiert.1.09 Von Mit- und Besserwissern (Rogue)Fast wird Clarks Geheimnis gelüftet, als der korrupte Detective Sam Phelan (Cameron Dye) Clark beim Einsatz seiner übermenschlichen Kräfte beobachtet und anschließend erpresst. Clark unterstützt Phelans dunkle Machenschaften nur zum Schein, denn er will den Cop austricksen. Doch Phelan lässt sich nicht übers Ohr hauen und bringt Clarks Familie in eine äußerst bedrohliche Situation. Unterdessen macht die attraktive Engländerin Victoria Hardwick (Kelly Brook als sporadischer Gaststar) ihrem Ex-Freund Lex ein verführerisches Angebot.1.10 Hollow Boy (Shimmer)Die halbwüchsige Amy Palmer (Azura Skye) ist derart in Lex verknallt, dass sie sich zu lebensgefährlichen Aktionen hinreißen lässt - in der Luthor-Villa bekommt Clark es mit einem unsichtbaren Gegner zu tun. Und er schwebt im siebten Himmel, denn endlich wendet Lana sich ihm zu, weil Whitney ihr seltsamerweise die kalte Schulter zeigt.1.11 Zum Teufel mit dem Willen anderer (Hug)Clark ist verblüfft, als Jonathan urplötzlich die Familienfarm verkauft, damit dort eine neue Fabrik entstehen kann: Der Käufer, Pestizid-Fabrikant Bob Rickman (Rick Peters), verdankt seine unheimliche Überzeugungskraft nämlich den Meteorsplittern. Einen Verbündeten findet Clark in dem Einsiedler Kyle Tippet (Gregory Sporleder): Als Einziger verfügt Kyle über geheime Informationen, die zur Rettung der Stadt beitragen können.1.12 Plötzlich verletzlich (Leech)Als Clark während eines Gewitters seinen Mitschüler Eric Summers (Shawn Ashmore) retten will, werden beide vom Blitz getroffen - dabei übertragen sich Clarks Superkräfte auf Eric. Natürlich genießt Eric seine neue Existenz als "Superboy", aber schon bald beginnt er seine Macht zu missbrauchen. Clark ist einerseits glücklich darüber, endlich ein "normaler" Teenager zu sein - andererseits muss er miterleben, wie die Stadt in immer größere Gefahr gerät. Gleichzeitig stellt Lex Clark zur Rede, denn endlich glaubt er den unwiderlegbaren Beweis für Clarks Superkräfte gefunden zu haben.1.13 Ab durch die Wand! (Kinetic)Clark und Lex stehen vor einem Rätsel: Die Einbrecher, die in die Luthor-Villa eingestiegen sind, scheinen durch Wände gehen zu können. Lex Neugier verwandelt sich schnell in Verzweiflung, denn die Diebe haben Unterlagen zu seinem geheimen Projekt gestohlen. Clark fragt sich, ob sein Vater wohl recht hat, der Lex für hinterlistig hält.1.14 Schlechte Leute, einst wie heute (Zero)Lex wird mit einem Skandal aus seiner Vergangenheit in Metropolis konfrontiert, als in Smallville ein alter Feind auftaucht, der Lex vernichten will - auch Clark und Lana geraten dadurch in Gefahr. Clark eilt Lex zur Hilfe, muss aber gleichzeitig verhindern, dass Chloe das Geheimnis von Clarks Adoption entdeckt.1.15 Blütenterror (Nicodemus)Clark muss das Rätsel der geheimnisvollen Nikodemus-Blume lösen: Hat Lex mit der Sache zu tun? Durch die Pflanze werden mehrere Bewohner von Smallville infiziert, die daraufhin alle Hemmungen verlieren. Jonathan wird apathisch, Lana versucht Clark zu verführen, und Pete will Lex ermorden. Bald darauf fallen die Opfer in ein tödliches Koma.1.16 Wie ein kleiner Bruder (Stray)Als Martha einen kleinen Jungen anfährt, nehmen die Kents ihn bei sich auf, bis sie seine Eltern ausfindig gemacht haben. Was sie nicht wissen: Der Junge kann die geheimsten Gedanken lesen - nicht nur die von Lex und Lana, sondern auch von Jonathan und Martha; die Gefahr besteht, dass der Kleine Clarks Geheimnis ausplaudert. Unterdessen überlegt Lex, ob er auf ein Angebot seines Vaters Lionel (John Glover als sporadischer Gaststar) eingehen soll - für den neuen Job müsste er allerdings nach Metropolis ziehen.1.17 Nur die Asche bleibt zurück (Reaper)Clark muss den von Meteoriten infizierten Tyler Randall (Reynaldo Rosales) aufhalten, der leidenden Alten und Kranken Sterbehilfe leistet, indem er sie mit seinen besonderen Kräften zu Asche zerfallen lässt - sein nächstes Opfer könnte Whitneys kränklicher Vater sein. Zur selben Zeit bekommt Lex einen Wutanfall, denn sein Vater Lionel (John Glover als sporadischer Gaststar) hat einen Buchhalter die Finanzen der LuthorCorp überprüfen lassen. Dadurch kommt heraus, dass Lex heimlich Ermittlungen über Clark und seine Eltern anstellt.1.18 Clark Kent for President! (Drone)Clark lässt sich als Kandidat für die Schulsprecherwahl aufstellen - vielleicht ist das ja ein Weg in ein normales Leben. Doch als zwei seiner Mitbewerber von Bienenschwärmen attackiert werden, ahnt Clark, dass die vierte Kandidatin ihre Konkurrenz mit Gewalt aus dem Feld schlagen will - und Clark könnte ihr nächstes Opfer sein.1.19 Tele-Kill-Nese (Crush)Clark bekommt es mit einem unerwarteten Gegner zu tun, als der künstlerisch hochbegabte Mitschüler Justin Gaines (Adam Brody) seinen Autounfall auskuriert hat und wieder am Unterricht teilnimmt. Seit dem Unfall kann Justin seine Hände nicht mehr gebrauchen - dafür besitzt er jetzt die Gabe der Telekinese, und er benutzt sie, um sich an all jenen zu rächen, die er für seinen Zustand verantwortlich macht. Unterdessen reagiert Lana eifersüchtig, als sie Clark und Chloe zusammen beobachtet - immer mehr stellt sie ihre Beziehung zu Whitney in Frage.1.20 Das letzte Stück zur Wahrheit (Obscura)Bei einer Gasexplosion kommt Lana mit Meteorsplittern in Berührung - plötzlich kann sie mit den Augen anderer Leute sehen. Als sie "beobachtet", wie Chloe gekidnappt und lebendig begraben wird, versuchen sie und Clark fieberhaft, das Mädchen aufzuspüren. Unterdessen entdeckt Lex Indizien, die belegen, dass während des Meteorschauers ein Raumschiff in Smallville gelandet ist.121 Als der Sturm kam... (Tempest)Ein gewaltiger Tornado rast auf das ahnungslose Smallville zu, als Clark ein fehlendes Teil jenes Raumschiffs entdeckt, das ihn damals zur Erde gebracht hat. Durch das Teil kann er das gestrandete Schiff wieder instand setzen - so findet Clark erstmals einen Hinweis auf seine Herkunft. Zur selben Zeit wird Lex durch zwei unerwartete Ereignisse aus der Bahn geworfen: Sein Vater Lionel (John Glover als sporadischer Gaststar) schließt die Fabrik und befiehlt Lex, nach Metropolis zurückzukehren; außerdem findet jener hinterlistige Reporter, den Lex angeheuert hat, um die Kents auszuspionieren, Beweise für Clarks übermenschliche Fähigkeiten - und er entdeckt das Raumschiff im sturmsicheren Schutzkeller. Beim Tanzball in der Smallville High School tritt die Rockband Remy Zero mit ihrer Hit-Single "Save Me" (dem Smallville-Titellied) auf.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Wünsche
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange schon war Pur einander nicht mehr so nahe gekommen, wie in den vergangenen Wochen. Am Abend ging man am Hauptplatz in Bietigheim- Bissingen auf einen Salat oder Nudeln zum Italiener. Morgens, sagen wir: mittags, trafen sich Hartmut und Ingo, um eine Runde zu laufen, am Nachmittag dann war die ganze Clique im Studio und arbeitete zusammen. So war das. Tag um Tag. Woche um Woche. Und ganz allmählich begann ein neues Album zu wachsen, nahm Form an, wurde korrigiert, Melodienbögen wurden niedergerissen und wieder neu aufgebaut, Lyrics umgedichtet, neue Geschichten erzählt. So lange, bis "Wünsche" fertig war. Für viele, die etwas davon verstehen, das beste Album von Pur. "Die Jahre davor", sagt Hartmut Engler, "war es meist so, dass Ingo die Songs geschrieben hat und ich immer wieder mal vorbeikam, um danach an den Texten zu arbeiten. Diesmal haben wir gemeinsam gearbeitet, vor allem war auch Martin miteinbezogen. Da wurde die Arbeit zu einem Teil des privaten Lebens, organisch ging eins ins andere über." Es war fast so wie anfangs als Pur auf Ochsentour in den kleinen Klubs unterwegs war und jeder die Befindlichkeit des anderen besser verstand als sein eigenes Drumherum. Engler ging mit den schönen Melodien von Ingo Reidl in seinen kleinen Pavillon, der dem Wohnhaus vorgelagert ist, guckte ins Grüne und fing an aus den Musikstücken Lieder zu machen und den Soundbaum mit Erzählungen aufzuputzen. Wie bei wenigen anderen Künstlern sind die Songs von Pur stets auch eine Art spiritueller Chronik der laufenden Ereignisse. Die musikalische Entsprechung von Tagebüchern. Basis für das musikalische Zusammenspiel von Pur ist die geniale Zusammenarbeit von Poplyriker Hartmut Engler und dem facettenreichen Komponisten und Keyboarder Ingo Reidl. Am Anfang ist das Wort. Das mag für die Bibel gestimmt haben, bei Pur ist die Musik zuerst da. Danach schreibt Hartmut Engler die Worte auf, die er später im Studio zu den Melodien stimmlich umsetzt und die ihm dann noch viel später irgendwo auf der Bühne dieses "besondere Glücksgefühl" verschaffen werden, 2 "wenn man vor Tausenden Menschen das interpretiert, was man sich allein daheim ausgedacht hat und man merkt: ja, wir haben es gepackt, wir berühren die Leute, wir treffen ihre Empfindungen." Die Zeit ist zurückgedreht: "Es hat mich diesmal einfach an früher erinnert. Wenn die Demosongs fertig waren und wir eine unbändige Lust verspürt hatten, sie auf der Stelle den besten Freunden vorzuspielen. He, das musst du hören!" Der amerikanische Musikjournalist Lester Bangs hat vor Jahren bereits über die Popkultur und ihre Protagonisten geschrieben: "Der echte Popstar hat eine Ahnung davon, was abseits seines eigenen, glitzernden Nährbodens abgeht." Niemand kann heute den Künstlern von Pur nachsagen, sie lebten in einem abgefahrenen Pop-Wolkenkuckucksheim, zwischen Rausch und Selbststilisierung. Das, was passiert, berührt, echauffiert, ist das Leben - und wird zur populären Musik von Pur umgearbeitet. "Da war auch plötzlich diese Begeisterung wieder da", sagt Engler, "die man sonst nur von ganz jungen kennt, dass man sich über jede gelungene Bridge, jede Notenfolge, die besonders ist, diebisch freuen kann und mit einer Art Lampenfieber an die Arbeit rangeht." Ereignisse, die in jüngster Vergangenheit passierten, sind die Wurzeln aus denen mit musikalischer Komplexität Vers und Refrain sprießen. Man mag es drehen wie man mag, am Ende wird eigenes Empfinden aufgearbeitet. Und nach einer harten Zeit fällt die neu gewachsene Kreativität auf fruchtbaren Boden. "Musikalisch", sagt Engler über die Arbeit, "haben wir bewusst auf Experimente verzichtet und uns sehr auf unsere Hauptinstrumente, auf Keyboards und zum ersten Mal vor allem kräftige Gitarren konzentriert. Ich finde das Album hat nicht so viele kleine Ausbrüche in andere Klangwelten, sondern hört sich an wie aus einem Guss." Obwohl von dem typischen, bereits legendär gewordenen Pur-Klang beherrscht, ist "Wünsche" ein durchaus schneller, frischer, im Gesamtkontext von Uptempos dominierter Longplayer. Die dicken Chorarrangements, die vollen Bläsersätze, die früher das eine oder andere Lied begleiteten, sind weg. "Alles ist extrem durchgängig", sagt Engler heute. Bei aller klaren Rhythmik - selbst zur Verblüffung der Band blieb die Intimität der Erzählsituation an einzelnen Stationen weiter erhalten: "Wir hatten Zeit viel herumzuprobieren, aber letztendlich sind wir dann doch auf den stringenten, einfachen Wegen geblieben." Mit einem Satz: "Wir haben diesmal alles auf den Punkt gebracht." Wenn schon die Texte bei "Wünsche" eine fast aufrührende Intimität vermitteln, sind sie nie exhibitionistisch. "Ich versuche Gemütszustände zu schildern, in denen sich viele Leute befinden können und die besondere Situationen widerspiegeln", sagt Engler. Er schreibt die Lyrics nicht aus einer momentanen Laune heraus, quasi als Katharsis des Augenblicks, sondern nach einer Weile der Beobachtung, eine Art Analyse der Situation. Allerdings: "Ich singe immer über Dinge, über die ich Bescheid weiß und über die ich Auskunft geben kann." Als letzter Song kam "Der geschenkte Tag" auf das Album "Wünsche". Akustisch, kurz, intim einfach gehalten nur mit Piano und Gesang. Das Credo wie schön die Welt doch sein kann, wenn man durch die dunklen Täler erstmal durchgelaufen ist: "In dieser durchgeknallten Welt, die selten Mal die Luft anhält, werd ich durch dich noch Optimist..." Auf der ganz anderen Seite der Gefühlsskala die erste Single-Auskoppeliung "Irgendwo": Ein Song, der durch seinen musikalischen Bruch zwischen Vers und Refrain zu etwas ganz Außergewöhnlichem wird und der im Endeffekt einen Schrei der Hoffnung 3 ausdrückt: "Irgendwo in dieser Welt liegt ein bisschen Glück versteckt und ich wünsch mir so ich hätt?s für mich entdeckt." Eine gute Weile länger zurück liegt die Entstehungsgeschichte von "Herzlich". In einem Satz fasst der Autor Engler den Inhalt aus der Sicht des Mannes so zusammen: "Das Mysterium des weiblichen Wesens wirklich zu ergründen ist eine schier unlösbare Aufgabe. Viele haben es versucht, viele sind gescheitert. Aber einfach lieben, lieben darf man die Frauen in all ihren Facetten." Ein Uptempo-Song, rockig unterstützt von kräftigen Gitarren. Gemeinsam mit Janine Meyer von der Band Luxuslärm singt Hartmut Engler das einzige Duett auf dem Album - "Die Beste". "Janine", ist die Band überzeugt, "verfügt über eine sensationelle Stimme und war tatsächlich die denkbar Beste für das Duett." "Ich hatte eine CD von Luxuslärm bekommen", sagt Engler und hab' die öfter gehört. Ich habe Janine später auf Mallorca getroffen und so sind wir ins Gespräch über das Duett gekommen. Sie singt auf der Platte auch einige Backingvocals." "Die Beste" ist eine Hymne von Pur geworden, eine Liebeserklärung an die Musik. Kein anderes Album von Pur aus den letzten Jahren ist vergleichbar authentisch wie das aktuelle. Engler entwirft textlich ein paar scharf geschnittene Episoden des Heute. Keine durchkonstruierten Leckereien für die Ohren, sondern Berichte aus den Untiefen des täglichen Lebens. Da geht der Sänger zum Beispiel tatsächlich regelmäßig in ein Altenheim um mit einer an Demenz erkrankten alten Dame Halma zu spielen. Aus diesem Spiel wird eine amüsante Shortstory im 4/4tel Takt. "Frau Schneider". In "Geliebt" geht es um das entscheidende Thema der meisten Theaterstücke, 99 Prozent aller Songs und vieler Bücher: Die unerfüllte Liebe. Eine selbst erlebte Ballade. "Herbst" ist ein Song, der sich nur vordergründig um die Jahreszeit dreht, die nach dem Sommer kommt und dennoch Aussicht auf weitere, bunte, wunderschöne Tage birgt. Sinnbildlich der zweite Vers: "Uns sind Geburten recht vertraut. Wir stehen an Särgen und man schaut wohin die eigenen Wege gehen. Und was die Aussicht verbaut." Optimistisch der Refrain: "Unser Frühling ist vergangen und der Sommer fast verweht. Doch der Herbst ist uns geblieben. Es ist noch lange nicht zu spät." Ein ruhiger Beat, der dieser besonderen Erzählform dient, begleitet den Song mit seinem Klangteppich. In "Kathrina" geht es um die Befindlichkeit eines jungen Mädchens: "Verbote, Gebote, die Werte an sich stehen in Frage, sind lächerlich. Hormone, Intimsphäre, Aufruhr und Frust - Lebenslust mit Handy als Vertrautem und dem Make up im Gepäck zieht sie los - ist unberechenbar." Hartmut, selbst Vater von zwei Jungen, kennt die geschilderte Problematik aus seinem Umfeld: Modell standen die heranwachsenden Töchter eines engen Freundes. "Menschlichkeit", im Midtempo, tritt offen und ehrlich dafür ein: "Das was uns führt, was uns berührt, ist Menschlichkeit." ?Viele haben über die Jahre im Umgang mit uns und unserem Umfeld festgestellt, dass es so liebenswürdig ?menschelt?. Wir sind miteinander erwachsen geworden und wenn ich ein Prinzip als das wichtigste im Umgang miteinander an andere, an junge, an ganz junge Erdenmenschen weitergeben würde, dann: lasst es menscheln, macht eure Fehler und verzeiht sie euch und den anderen. Daran kann man wachsen.? "Raus aus dem Schoss" im ungewohnten 6/8tel Takt, veranlasste die Band zu folgendem Kommentar im Booklet: ?Ein Tag, an dem deine Katze deinen Weltschmerz besiegt, ist ein guter Tag.? "Stell dich", wird nicht nur zur Aufforderung das Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen, sondern auch zu einem sprachlichen Experiment, das sich Engler leistet: Sieht man vom Refrain ab, fängt jeder Satz des Songs mit dem Wort "Stell" an. Rockig dagegen kommt der Song eines Mannes daher, der mit einer ?Alkohol getränkten? Depression zu 4 kämpfen hatte, aber sich dann doch wieder hochrappelt: "Freigekämpft und losgelöst, ich brauch dich nicht mehr", heißt es in einer Zeile von "Gesund". Zu den intimsten und berührend authentischsten Liedern, die Pur je produziert hat, gehört wohl "Winter 59", das Stück, das Hartmut seinem Bruder gewidmet hat - einem Bruder, den er nie kennen lernte und der dennoch immer an seiner Seite war. Typischer Midtempo-Popsong in bester Pur-Manier ist "Wiedersehen": Berührend, nachvollziehbar. "Ich habe als ich das schrieb nicht nur an Verliebte gedacht, die einander wieder treffen, in meinem Kopf war das Bild das Wiedersehens sehr viel allgemeiner, Menschen, die durch Schicksalsschläge, Kriege oder Mauern voneinander getrennt sind aber die Hoffnung trotzdem nicht aufgeben." Schließlich rundet "Wünsche" dieses außergewöhnliche Album ab. Sieben Wünsche, deren Erfüllung nicht allein physische Kraft oder wirtschaftliche Hilfe möglich machen, sieben Wünsche, die unserer Zeit entsprechen und vielen der Pur-Fans aus der Seele sprechen. "Wünsche" ist mehr als nur der Titelsong, es inspirierte die Band mit Hilfe dieses Liedes einen Anstoß zum Nachdenken zu geben und Aktionen zu starten, die vielleicht ein klein wenig mithelfen können, Hoffnungen zu wecken und Wünsche zu erfüllen. Im Leben des Mannes mag es wichtig sein einen Baum zu pflanzen, ein Haus zu bauen und seinem Sohn, sagen wir, das Fußballspielen beizubringen. Im Laufe der Karriere einer Band ist es wichtig hin und wieder mal außer der Reihe Zeichen zu setzen und besondere Stücke zu produzieren. Letztendlich ist Pur dies jetzt gelungen: Mit größter Differenziertheit der Songs für sich, schuf die Band ein opulentes Ganzes, exorbitant in Musikalität und Sprachschöpfung, eine Reflektion auf das Spiel mit den Erwartungen, die Parität von populär und programmatisch. Ein Pur Album, vielleicht das Pur-Album.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Wünsche
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange schon war Pur einander nicht mehr so nahe gekommen, wie in den vergangenen Wochen. Am Abend ging man am Hauptplatz in Bietigheim- Bissingen auf einen Salat oder Nudeln zum Italiener. Morgens, sagen wir: mittags, trafen sich Hartmut und Ingo, um eine Runde zu laufen, am Nachmittag dann war die ganze Clique im Studio und arbeitete zusammen. So war das. Tag um Tag. Woche um Woche. Und ganz allmählich begann ein neues Album zu wachsen, nahm Form an, wurde korrigiert, Melodienbögen wurden niedergerissen und wieder neu aufgebaut, Lyrics umgedichtet, neue Geschichten erzählt. So lange, bis "Wünsche" fertig war. Für viele, die etwas davon verstehen, das beste Album von Pur. "Die Jahre davor", sagt Hartmut Engler, "war es meist so, dass Ingo die Songs geschrieben hat und ich immer wieder mal vorbeikam, um danach an den Texten zu arbeiten. Diesmal haben wir gemeinsam gearbeitet, vor allem war auch Martin miteinbezogen. Da wurde die Arbeit zu einem Teil des privaten Lebens, organisch ging eins ins andere über." Es war fast so wie anfangs als Pur auf Ochsentour in den kleinen Klubs unterwegs war und jeder die Befindlichkeit des anderen besser verstand als sein eigenes Drumherum. Engler ging mit den schönen Melodien von Ingo Reidl in seinen kleinen Pavillon, der dem Wohnhaus vorgelagert ist, guckte ins Grüne und fing an aus den Musikstücken Lieder zu machen und den Soundbaum mit Erzählungen aufzuputzen. Wie bei wenigen anderen Künstlern sind die Songs von Pur stets auch eine Art spiritueller Chronik der laufenden Ereignisse. Die musikalische Entsprechung von Tagebüchern. Basis für das musikalische Zusammenspiel von Pur ist die geniale Zusammenarbeit von Poplyriker Hartmut Engler und dem facettenreichen Komponisten und Keyboarder Ingo Reidl. Am Anfang ist das Wort. Das mag für die Bibel gestimmt haben, bei Pur ist die Musik zuerst da. Danach schreibt Hartmut Engler die Worte auf, die er später im Studio zu den Melodien stimmlich umsetzt und die ihm dann noch viel später irgendwo auf der Bühne dieses "besondere Glücksgefühl" verschaffen werden, 2 "wenn man vor Tausenden Menschen das interpretiert, was man sich allein daheim ausgedacht hat und man merkt: ja, wir haben es gepackt, wir berühren die Leute, wir treffen ihre Empfindungen." Die Zeit ist zurückgedreht: "Es hat mich diesmal einfach an früher erinnert. Wenn die Demosongs fertig waren und wir eine unbändige Lust verspürt hatten, sie auf der Stelle den besten Freunden vorzuspielen. He, das musst du hören!" Der amerikanische Musikjournalist Lester Bangs hat vor Jahren bereits über die Popkultur und ihre Protagonisten geschrieben: "Der echte Popstar hat eine Ahnung davon, was abseits seines eigenen, glitzernden Nährbodens abgeht." Niemand kann heute den Künstlern von Pur nachsagen, sie lebten in einem abgefahrenen Pop-Wolkenkuckucksheim, zwischen Rausch und Selbststilisierung. Das, was passiert, berührt, echauffiert, ist das Leben - und wird zur populären Musik von Pur umgearbeitet. "Da war auch plötzlich diese Begeisterung wieder da", sagt Engler, "die man sonst nur von ganz jungen kennt, dass man sich über jede gelungene Bridge, jede Notenfolge, die besonders ist, diebisch freuen kann und mit einer Art Lampenfieber an die Arbeit rangeht." Ereignisse, die in jüngster Vergangenheit passierten, sind die Wurzeln aus denen mit musikalischer Komplexität Vers und Refrain sprießen. Man mag es drehen wie man mag, am Ende wird eigenes Empfinden aufgearbeitet. Und nach einer harten Zeit fällt die neu gewachsene Kreativität auf fruchtbaren Boden. "Musikalisch", sagt Engler über die Arbeit, "haben wir bewusst auf Experimente verzichtet und uns sehr auf unsere Hauptinstrumente, auf Keyboards und zum ersten Mal vor allem kräftige Gitarren konzentriert. Ich finde das Album hat nicht so viele kleine Ausbrüche in andere Klangwelten, sondern hört sich an wie aus einem Guss." Obwohl von dem typischen, bereits legendär gewordenen Pur-Klang beherrscht, ist "Wünsche" ein durchaus schneller, frischer, im Gesamtkontext von Uptempos dominierter Longplayer. Die dicken Chorarrangements, die vollen Bläsersätze, die früher das eine oder andere Lied begleiteten, sind weg. "Alles ist extrem durchgängig", sagt Engler heute. Bei aller klaren Rhythmik - selbst zur Verblüffung der Band blieb die Intimität der Erzählsituation an einzelnen Stationen weiter erhalten: "Wir hatten Zeit viel herumzuprobieren, aber letztendlich sind wir dann doch auf den stringenten, einfachen Wegen geblieben." Mit einem Satz: "Wir haben diesmal alles auf den Punkt gebracht." Wenn schon die Texte bei "Wünsche" eine fast aufrührende Intimität vermitteln, sind sie nie exhibitionistisch. "Ich versuche Gemütszustände zu schildern, in denen sich viele Leute befinden können und die besondere Situationen widerspiegeln", sagt Engler. Er schreibt die Lyrics nicht aus einer momentanen Laune heraus, quasi als Katharsis des Augenblicks, sondern nach einer Weile der Beobachtung, eine Art Analyse der Situation. Allerdings: "Ich singe immer über Dinge, über die ich Bescheid weiß und über die ich Auskunft geben kann." Als letzter Song kam "Der geschenkte Tag" auf das Album "Wünsche". Akustisch, kurz, intim einfach gehalten nur mit Piano und Gesang. Das Credo wie schön die Welt doch sein kann, wenn man durch die dunklen Täler erstmal durchgelaufen ist: "In dieser durchgeknallten Welt, die selten Mal die Luft anhält, werd ich durch dich noch Optimist..." Auf der ganz anderen Seite der Gefühlsskala die erste Single-Auskoppeliung "Irgendwo": Ein Song, der durch seinen musikalischen Bruch zwischen Vers und Refrain zu etwas ganz Außergewöhnlichem wird und der im Endeffekt einen Schrei der Hoffnung 3 ausdrückt: "Irgendwo in dieser Welt liegt ein bisschen Glück versteckt und ich wünsch mir so ich hätt?s für mich entdeckt." Eine gute Weile länger zurück liegt die Entstehungsgeschichte von "Herzlich". In einem Satz fasst der Autor Engler den Inhalt aus der Sicht des Mannes so zusammen: "Das Mysterium des weiblichen Wesens wirklich zu ergründen ist eine schier unlösbare Aufgabe. Viele haben es versucht, viele sind gescheitert. Aber einfach lieben, lieben darf man die Frauen in all ihren Facetten." Ein Uptempo-Song, rockig unterstützt von kräftigen Gitarren. Gemeinsam mit Janine Meyer von der Band Luxuslärm singt Hartmut Engler das einzige Duett auf dem Album - "Die Beste". "Janine", ist die Band überzeugt, "verfügt über eine sensationelle Stimme und war tatsächlich die denkbar Beste für das Duett." "Ich hatte eine CD von Luxuslärm bekommen", sagt Engler und hab' die öfter gehört. Ich habe Janine später auf Mallorca getroffen und so sind wir ins Gespräch über das Duett gekommen. Sie singt auf der Platte auch einige Backingvocals." "Die Beste" ist eine Hymne von Pur geworden, eine Liebeserklärung an die Musik. Kein anderes Album von Pur aus den letzten Jahren ist vergleichbar authentisch wie das aktuelle. Engler entwirft textlich ein paar scharf geschnittene Episoden des Heute. Keine durchkonstruierten Leckereien für die Ohren, sondern Berichte aus den Untiefen des täglichen Lebens. Da geht der Sänger zum Beispiel tatsächlich regelmäßig in ein Altenheim um mit einer an Demenz erkrankten alten Dame Halma zu spielen. Aus diesem Spiel wird eine amüsante Shortstory im 4/4tel Takt. "Frau Schneider". In "Geliebt" geht es um das entscheidende Thema der meisten Theaterstücke, 99 Prozent aller Songs und vieler Bücher: Die unerfüllte Liebe. Eine selbst erlebte Ballade. "Herbst" ist ein Song, der sich nur vordergründig um die Jahreszeit dreht, die nach dem Sommer kommt und dennoch Aussicht auf weitere, bunte, wunderschöne Tage birgt. Sinnbildlich der zweite Vers: "Uns sind Geburten recht vertraut. Wir stehen an Särgen und man schaut wohin die eigenen Wege gehen. Und was die Aussicht verbaut." Optimistisch der Refrain: "Unser Frühling ist vergangen und der Sommer fast verweht. Doch der Herbst ist uns geblieben. Es ist noch lange nicht zu spät." Ein ruhiger Beat, der dieser besonderen Erzählform dient, begleitet den Song mit seinem Klangteppich. In "Kathrina" geht es um die Befindlichkeit eines jungen Mädchens: "Verbote, Gebote, die Werte an sich stehen in Frage, sind lächerlich. Hormone, Intimsphäre, Aufruhr und Frust - Lebenslust mit Handy als Vertrautem und dem Make up im Gepäck zieht sie los - ist unberechenbar." Hartmut, selbst Vater von zwei Jungen, kennt die geschilderte Problematik aus seinem Umfeld: Modell standen die heranwachsenden Töchter eines engen Freundes. "Menschlichkeit", im Midtempo, tritt offen und ehrlich dafür ein: "Das was uns führt, was uns berührt, ist Menschlichkeit." ?Viele haben über die Jahre im Umgang mit uns und unserem Umfeld festgestellt, dass es so liebenswürdig ?menschelt?. Wir sind miteinander erwachsen geworden und wenn ich ein Prinzip als das wichtigste im Umgang miteinander an andere, an junge, an ganz junge Erdenmenschen weitergeben würde, dann: lasst es menscheln, macht eure Fehler und verzeiht sie euch und den anderen. Daran kann man wachsen.? "Raus aus dem Schoss" im ungewohnten 6/8tel Takt, veranlasste die Band zu folgendem Kommentar im Booklet: ?Ein Tag, an dem deine Katze deinen Weltschmerz besiegt, ist ein guter Tag.? "Stell dich", wird nicht nur zur Aufforderung das Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen, sondern auch zu einem sprachlichen Experiment, das sich Engler leistet: Sieht man vom Refrain ab, fängt jeder Satz des Songs mit dem Wort "Stell" an. Rockig dagegen kommt der Song eines Mannes daher, der mit einer ?Alkohol getränkten? Depression zu 4 kämpfen hatte, aber sich dann doch wieder hochrappelt: "Freigekämpft und losgelöst, ich brauch dich nicht mehr", heißt es in einer Zeile von "Gesund". Zu den intimsten und berührend authentischsten Liedern, die Pur je produziert hat, gehört wohl "Winter 59", das Stück, das Hartmut seinem Bruder gewidmet hat - einem Bruder, den er nie kennen lernte und der dennoch immer an seiner Seite war. Typischer Midtempo-Popsong in bester Pur-Manier ist "Wiedersehen": Berührend, nachvollziehbar. "Ich habe als ich das schrieb nicht nur an Verliebte gedacht, die einander wieder treffen, in meinem Kopf war das Bild das Wiedersehens sehr viel allgemeiner, Menschen, die durch Schicksalsschläge, Kriege oder Mauern voneinander getrennt sind aber die Hoffnung trotzdem nicht aufgeben." Schließlich rundet "Wünsche" dieses außergewöhnliche Album ab. Sieben Wünsche, deren Erfüllung nicht allein physische Kraft oder wirtschaftliche Hilfe möglich machen, sieben Wünsche, die unserer Zeit entsprechen und vielen der Pur-Fans aus der Seele sprechen. "Wünsche" ist mehr als nur der Titelsong, es inspirierte die Band mit Hilfe dieses Liedes einen Anstoß zum Nachdenken zu geben und Aktionen zu starten, die vielleicht ein klein wenig mithelfen können, Hoffnungen zu wecken und Wünsche zu erfüllen. Im Leben des Mannes mag es wichtig sein einen Baum zu pflanzen, ein Haus zu bauen und seinem Sohn, sagen wir, das Fußballspielen beizubringen. Im Laufe der Karriere einer Band ist es wichtig hin und wieder mal außer der Reihe Zeichen zu setzen und besondere Stücke zu produzieren. Letztendlich ist Pur dies jetzt gelungen: Mit größter Differenziertheit der Songs für sich, schuf die Band ein opulentes Ganzes, exorbitant in Musikalität und Sprachschöpfung, eine Reflektion auf das Spiel mit den Erwartungen, die Parität von populär und programmatisch. Ein Pur Album, vielleicht das Pur-Album.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Sopranos - Teil 1 DVD-Box
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Tony in der KriseDer Mafioso Tony Soprano steckt in einer extremen Lebenskrise, die zu einem Zusammenbruch geführt hat. Einerseits steht er ständig bei seinen kriminellen Aktivitäten unter erheblichem Druck, andererseits möchte er gern seine alte, verbitterte Mutter in einem Seniorenheim unterbringen. Livia Soprano wehrt sich mit aller Macht dagegen. Auch unter seinem eigenen Dach erlebt Tony Spannungen. Seine Ehe kriselt erheblich, und das Verhältnis zwischen seiner Frau Carmela und seiner Tochter Meadow ist ausgesprochen schlecht. Widerwillig entschließt sich Tony Soprano, auf Rat seines Hausarztes, zur Lösung seiner Probleme, die Psychiaterin Dr. Melfi aufzusuchen. Sie wird nun seine intensivste Gesprächspartnerin. Tonys Neffe Chris begeht einen sinnlosen Mord an einem jungen tschechischen Gangster, dessen Bande in Konkurrenz zu den Mafiosi steht. Man streitet sich um Anteile in der Abfallwirtschaft. Die Müllbranche dient den Gangstern als Tarnung für zahlreiche andere Geschäfte. Tony Soprano stellt seinen hitzköpfigen Neffen hart zur Rede. In starker Rivalität zu Tony Soprano steht auch sein alter Onkel Junior, der den Gangster Little Pussy Malanga in dessen Stammlokal ermorden will. Wirt des Lokals ist Tonys Freund Artie Bucco, dessen Existenz durch einen Mord in seinen Räumen ruiniert wäre. Tony Soprano beschließt, das Restaurant des Freundes durch Brandstiftung zu vernichten. Dies ist ein doppelter Schlag: Der geplante Mordanschlag seines Onkels Junior wird verhindert und Artie Buccos Ruf als Wirt wird nicht beschädigt. Onkel Junior ist aber alles andere als gut auf seinen Neffen Tony Soprano zu sprechen.2. Verwandte und andere FeindeDer Mafioso Tony Soprano und seine Freunde Chris, Silvio und Big Pussy philosophieren über die veränderten Verhältnisse in der kriminellen Szene. Eine Fernsehsendung, in der ein ehemaliger "Soldat" der Mafia und jetziger Kronzeuge interviewt wird, liefert den Gangstern die Basis. Livia Soprano, Tonys verbitterte und aggressive Mutter, bereitet ihrem Sohn wieder große Probleme. Er will sie jetzt endgültig, wenn nötig mit juristischen Mitteln, in einem Altenheim unterbringen. Erneut gerät Tony auch in Konflikt mit seinem Onkel Junior. Chris, Tonys Neffe, hat einen Laster überfallen, der aber in den "Geschäftsbereich" von Onkel Junior fällt. Ein Schiedsgericht der Gangster muss einen Kompromiss finden. Die Mafiosi Paulie und Big Pussy erhalten von Tony Soprano einen besonderen Auftrag. Dem Lehrer von Tonys Sohn wurde der Wagen gestohlen. Paulie und Big Pussy sollen die Diebe ausfindig machen und den Wagen zurückbringen. Die beiden Gangster erledigen die ungewöhnliche Aufgabe mit der üblichen Brutalität. Chris und sein nicht besonders kluger Kumpel Brendan fallen Tony durch einen erneuten Überfall abermals in den Rücken. Tony ist wütend und weist die jungen Heißsporne in die Schranken. Die Psychiaterin Dr. Melfi wird für Tony immer wichtiger. Er quält sich mit schweren Gewissensbissen, dass er seine Mutter ins Seniorenheim bringen musste. Der Hass seiner Mutter wird ihn verfolgen.3. Der DealOnkel Junior ist sauer: Obwohl Chris und Brenden auf sein Geheiß die gestohlenen Sachen aus den Trucks an Comley zurückgegeben haben, dankt Comley Tony dafür und nicht Onkel Junior. Junior ist soweit, sich mit Mikey Palmice zu verbünden, der Tony zwingen will, etwas gegen die beiden Jungs zu unternehmen. Doch Tony hat ganz andere Sorgen. Er fühlt sich schuldig daran, dass er das Restaurant von Artie und Charemaine Bucco in die Luft gejagt hat. Außerdem hat seine Frau Carmela ihm gesagt, dass sie eine große Benefiz-Veranstaltung für das Krankenhaus plant - und dass die in ihrem Haus stattfinden soll! Damit mal wieder nicht genug: Tony hat auch noch Stress mit einem neuen Geschäftspartner: Tony soll dessen Schwiegersohn überreden, sich scheiden zu lassen. Dafür verspricht sein "Geschäftspartner" Tony 25 Prozent Anteile an seinem Motel. Doch der gewitzte Hotelbesitzer hält sich nicht an die Abmachung. Chris soll derweil Meadow, Tonys Tochter, Speed beschaffen, damit sie sich besser auf ihre Prüfungen vorbereiten kann. Wie wird das wohl ausgehen? Onkel Junior besucht Livia im Altersheim, in das Tony sie mit Gewalt gebracht hat. Junior erzählt Livia, was er von Chris und Brendan hält. Livia hält zu Chris - immerhin liebt Tony ihn wie einen Sohn - doch zu Brendan fällt ihr nicht viel Positives ein. Das hat Konsequenzen: für Onkel Junior und für Brendan.4. Tonys SchachzugTony hat schlecht geschlafen. Er hat zwar keine Albträume gehabt, aber wirres Zeug geträumt. Irgendetwas mit Dr. Melfi, seiner Psychiaterin. Und das Schlimmste war: sie hatte fast nichts an! Und Tony, der anständige Boss, hat tatsächlich nichts Besseres zu tun, und will darauf hin mehr über Dr. Melfis Privatleben erfahren. Tony holt bei Vin Makazian, einem Police Detective, Informationen über Dr. Melfi ein - verrät aber dem Detective nicht, warum er sich für Melfi interessiert. Und wie es so üblich ist zwischen Polizei und Mob: Vin Makazian zeigt sich fürsorglich und lässt Dr. Melfis Ex-Freund zusammenschlagen. Makazian dachte wohl, dass Melfi eine von Tonys geliebten Mätressen sei. Das hat Tony so nicht gewollt! Auch Chris wurde ordentlich vermöbelt. So richtig weiß er allerdings nicht warum. Aus dem Krankenhaus entlassen, sucht er Brendan auf, um herauszufinden, wer ihn verprügelt hat. Doch Brendan liegt mit einem "frischen" Loch im Kopf tot in seiner Badewanne. Tony hat weiterhin Ärger mit Onkel Junior, nicht zuletzt wegen der Sache mit Chris. In einer Sitzung mit den anderen Capos wird beschlossen, dass Tony der neue Boss werden soll, wenn der jetzige Boss Jackie Aprile mal stirbt. Junior will man nicht informieren sondern ihn in dem Glauben lassen, er hätte das Sagen. Für Tony scheint nun alles bestens zu laufen. Denkt er! Doch zu Hause wartet neues Unheil auf ihn. Carmela will sich scheiden lassen, wenn Tony mit seiner Therapie aufhört, und Anthony Jr. prügelt sich jetzt immer öfter mit anderen Jungs. Als Anthonys fürsorgliche Schwester Meadow ihm eröffnet, womit der Papa eigentlich sein Geld verdient, wird das Leben nicht leichter für ihn. Anthony Jr. ist geschockt.5. Reise in die VergangenheitTony will mal richtig ausspannen. Zusammen mit seiner Tochter Meadow fährt er nach Maine, um sich mit ihr einige Colleges anzusehen. Doch das Mafia-Geschäft scheint ihn zu verfolgen.An einer Tankstelle trifft Tony seinen alten "Freund" Fabian "Febby" Petrulio, ein ehemaliges Mitglied der Familie, der sich von den Bullen hat schnappen lassen. Erst war Febby im Zeugenschutzprogramm, jetzt arbeitet er als Reiseverkehrskaufmann unter dem Namen Fred Peters.Das alte Business lässt Tony keine Ruhe. Er setzt Meadow am College ab und sucht die Stadt nach Febby ab. Als er ihn dann aufspürt, schickt Tony Febby auf eine Reise, von der er nicht mehr zurückkommen wird...Zuhause liegt Tonys Frau Carmela mit einer schweren Grippe im Bett. Pfarrer Phil kommt vorbei und die beiden kommen sich bei Chianti näher. Die Idylle wird durch einen Telefonanruf gestört: Dr. Melfi will Tony sprechen, um ihren Termin zu verschieben. Carmela ist außer sich. Sie wusste die ganze Zeit nicht, dass Dr. Melfi eine Frau ist. Vater Phil versucht sie zu beruhigen, doch Carmela schüttet dem Pfarrer ihr Herz aus. Bei Tränen und noch mehr Chianti kommt es fast zum Kuss zwischen den beiden und Vater Phil bleibt über Nacht - allerdings alleine auf dem Sofa.Der Haussegen Als Tony und Meadow am nächsten Tag aus Maine zurückkehren, gesteht Carmela sofort die Sache mit Pfarrer Phil auf der Couch. Tony ist entsetzt. Bevor er sich jedoch richtig aufregen kann, lässt Carmela die Katze aus den Sack: "Jennifer" Melfi hat angerufen. Bei den Sopranos hängt der Haussegen nun richtig schief. 6. Tonys AlptraumOnkel Juniors Traum wird zu Tonys Alptraum. Junior wird endlich der Mafia-Chef von New Jersey und macht dabei alle total verrückt. Nicht nur, dass alle Deals, die unter der Herrschaft vom alten Jackie Aprile gemacht wurden, bei Onkel Junior keine Gültigkeit mehr haben. Er gibt nicht einen Cent seines neu erworbenen Reichtums an seine Crew ab.Tonys Mit-Capos haben genug von Juniors Habgier und fordern Tony auf, seinen Onkel zur Vernunft zu bringen. Doch es kommt noch schlimmer: Junior belegt Hesh, einen alten Freund der Familie, mit Steuern und Schutzgeld. Das gab es bei Tonys Vater nicht. In alter mafiöser Familientradition hintergeht Tony seinen Onkel Junior. Er trifft sich mit Hesh, Junior und einen New Yorker Capo namens Johnny Sack. Die beiden sollen Junior zur Vernunft bringen.Carmela und Tony feiern ihren 18. Hochzeitstag. Was man so feiern nennen kann: Carmela weint mehr, als dass sie isst. Sie muss feststellen, dass sie schrecklich eifersüchtig auf Jennifer Melfi ist. Dazu hat sie auch allen Grund. Denn Tony hat immer noch diese heißen Träume von seiner Psychiaterin. Während einer Sitzung versucht Tony sie tatsächlich zu küssen. Was Dr. Melfi nicht weiß: seit Tony Prozac nimmt (ein Mittel gegen Depressionen), ist er impotent. In seinen Träumen von Dr. Melfie aber, kann von Impotenz keine Rede sein...! Bei einer Feier zu Ehren des neuen Bosses Junior sind nicht nur geladene Gäste dabei. Auch das FBI war da und hat den Raum vorher komplett verwanzt. Tony hängt sich bei einer Rede leider ein bisschen zu weit aus dem Fenster...7. Vater und SohnEs scheint, als ob der Apfel nicht weit vom Stamm fällt. Anthony Jr. hat ernste Probleme in der Schule: Mit seiner Gang hat er den Messwein geklaut und ist betrunken zur Sportstunde erschienen. Tony muss mit Anthony zum Schulpsychiater. Der vermutet, dass Anthony große Konzentrationsschwierigkeiten hat und rät dem Vater zu einer Schule für schwer erziehbare Kinder. Erst mal aber soll er regelmäßig zum Psychiater kommen. Tony gibt sich die Schuld an Anthony Problemen und hofft, dass Anthony nicht in die Fußstapfen seines Vaters und Großvaters tritt. Als Strafe für den Coup mit dem Messwein muss Anthony nun jeden Tag seine Oma Livia im Seniorenheim besuchen. Bei einem dieser Besuche erzählt er ihr, dass er nun regelmäßig zum Psychiater muss. Livia ist entsetzt und benimmt sich, als ob das die schlimmsten Neuigkeiten wären - bis sie hört, dass auch ihr Sohn Tony zum Psychiater geht.8. Tony rastet ausEine schlechte Woche für die Mafia: Das Gerücht geht um, dass das FBI Anklage gegen einige Köpfe des Mobs erheben will. Die Hälfte der Crew hat sich schon aus dem Staub gemacht. Auch Tonys Crew muss nun überlegen, was zu tun ist. Man entscheidet sich gegen Flucht und für einen Frühjahrsputz in den Büchern - falls das FBI mal auf der Matte stehen sollte. Das Fernsehen zeigt eine Story über die Soprano-Crew. Alle werden als mögliche Verdächtige in einem großen Schlag gegen die Mafia bezeichnet. Alle außer Chris. Das stürzt ihn in eine handfeste Depression, von der er sich gar nicht zu erholen scheint. Bis er in einer Zeitung liest, dass er ein "gefürchteter Gangster" sei. Das Leben meint es gut mit Chris. Aber nicht mit Tony. Livia erzählt Junior, was sie von Antony Jr. gehört hat: dass Tony zum Psychiater geht. Es scheint, als ob das FBI Tonys kleinstes Problem wäre.9. Moralisten 14.05.00 0,56 Mio (6,0 %) Noch hat das FBI nicht zugeschlagen, aber die Stimmung in New Yersey wird immer schlechter. Junior entscheidet sich für einen Kurzurlaub in Boca Raton mit seiner heimlichen Liebe Roberta. Sie treffen sich nun schon seit 16 Jahren, aber Roberta musste Junior damals versprechen, keiner Menschenseele von der Beziehung zu erzählen. Doch Tony findet Juniors kleines Geheimnis raus. Beim gemeinsamen Golfspiel kommt es zum Showdown, denn jeder kennt nun des anderen tiefstes Geheimnis. Junior wird so sauer, dass er ernsthaft darüber nachdenkt, Tony über den Jordan zu schicken. Und Roberta? Junior macht Schluss mit ihr, als er ihr den Mund mit einem Stück Kuchen stopft. Übrigens: "Boca" heißt auf italienisch Mund, und es ist gut zu wissen, wann man ihn halten muss. Tony erfährt von seiner Tochter, dass der Fußball-Trainer Sex mit Meadows Freundin hatte. Ein echter Schock. Tony muss handeln und will ihn um die Ecke bringen. Doch bevor es dazu kommt, wird der Trainer von der Polizei verhaftet. Tony ist glücklich, denn zum ersten Mal in seinem Leben musste er niemandem wehtun.10. Ein Hit ist ein HitEine aufregende Woche: Tony steigt in neue soziale Gefilde auf. Auf Anraten von Dr. Melfi und Carmela soll Tony sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Gegen sein besseres Wissen trifft Tony sich nun mit seinen Nachbarn, geht auf Grillpartys und zum Golf spielen "mit den Jungs". Hört sich toll an, was? Aber alles, was dabei rum kommt, ist, dass Tony Geschichten über den Mob zum Besten geben soll . Das ist ja wohl nicht der Sinn der Sache, oder? Während Tony sich da mehr oder weniger amüsiert, hat sein Neffe Chris und dessen Freundin Adriana Bekanntschaft mit dem Rapstar "Massive Genius" gemacht. Sie beschließen, ihr Glück im Musikbusiness zu versuchen. Und wie der Zufall es will, Adriana hat einen alten Freund, der in einer Band spielt. Jetzt nimmt das Unglück erst wirklich seinen Lauf, denn die Band ist grottenschlecht. Zu allem Überfluss will "Massive Genius" auch noch Hesh verklagen. Angeblich hat er in den Fünfzigern einem schwarzen Künstler die Rechte an einem Titel gestohlen.11. Wer ist die Ratte?Irgendjemand hat eine Wanze - das steht fest. Und laut Vin Makazian soll der Verräter einer von Tonys besten Freunden sein: Pussy Bompensiero. Und das ist der Sachverhalt: Pussy wurde verhaftet. Auf der Flucht verletzte er sich den Rücken. Seitdem liegt er zu Hause im Bett und schluckt Schmerztabletten. Nun stapeln sich auf seinem Schreibtisch die Rechnungen. Ist es tatsächlich möglich, dass er sich auf einen Deal mit den Bullen eingelassen hat?Während Tony Pussy beschatten lässt, findet er heraus, dass Makazian Pussy 30.000 Dollar schuldet. Tony will Vin Makazian zur Rede stellen - doch der begeht Selbstmord, nachdem er in einem "bordello" überrascht wurde. Als Jimmy Altieri überraschend bei Tony und Carmela auftaucht, stellt sich heraus, dass Jimmy der Verräter ist und nicht sein Freund Pussy ist. Was ihm allerdings Sorgen macht, ist, dass Pussy untergetaucht ist. Denn er steht bei Junior auf der Liste und soll um die Ecke gebracht werden...12. Die schöne IsabellaTony ist am Ende. So schlimm waren seine Depressionen noch nie. Seit Pussy verschwunden ist, kommt Tony nicht mehr raus aus dem Bett. Seine Frau ist ihm egal, seine Kinder auch, und über Körperpflege wollen wir erst gar nicht sprechen. Dr. Melfi füttert ihn mit Anti-Depressiva - doch nichts hilft. Bis er Isabella sieht. Isabella ist die wunderschöne Nachbarin, die Tony durch sein Fenster beobachtet. Obwohl er kurz aufblüht und sich zu einem Gespräch mit dieser Göttin hinreißen lässt, kann auch Isabella ihn nicht von seinem Tief befreien. Das Attentat Doch ein kleines Attentat machts möglich. Onkel Junior macht seine Drohung wahr und hetzt Tony zwei Möchtegern-Killer auf den Hals. Doch Tony macht beide platt und erleidet nur eine kleine Verletzung. Im Krankenhaus versucht Agent Harris vom FBI Tony und Carmela zu überzeugen, dem Zeugenschutzprogramm beizutreten. Doch Tony will davon nichts hören. Der Mordversuch hat seine Lebenskräfte wieder geweckt und er will kämpfen. Tony fühlt sich großartig. Im Gegensatz zu Junior und Livia. Die beiden haben die Hosen voll, weil sie wissen, dass Tony rausfinden wird, dass sie hinter dem missglückten Mordanschlag stehen. Und Isabella? Sie ist, laut Dr. Melfi, nur ein Hirngespinst gewesen - eine Nebenwirkung der vielen Medikamente. Das glaube, wer will.13. Hart und herzlichIn der vorerst letzten Folge geht es noch mal richtig zur Sache. Junior und Tony beschließen, dass der Verräter Jimmy Altieri zum Schweigen gebracht werden muss. Man will ein Zeichen setzen. Wenig später findet man die Leiche von Jimmy in einer Gasse, von Kugeln durchlöchert und mit einer Ratte im Mund. Das Zeichen für einen Verräter, der mit dem FBI Geschäfte macht. Doch da wartet noch ein weiteres Problem auf Tony Soprano. Das FBI spielt ihm eine Kassette vor - und darauf singt nicht Bruce Springsteen sondern seine Mutter. Livias Zimmer im Seniorenheim war komplett verwanzt. Tony kann nun mit eigenen Ohren hören, wie seine Mutter und sein Onkel den Mordanschlag auf ihn planten. Und alle wissen nun, dass Tony zum Psychiater geht. Tony schafft Dr. Melfi aus der Stadt, weil er um ihr Leben fürchtet. Außerdem beichtet er seiner Crew, dass er zu einem Seelenklempner geht. Die Reaktionen? Silvio findet es ziemlich cool und Paulie gesteht, dass auch er schon seit geraumer Zeit in Behandlung ist. Und Chris? Der weiß gar nicht, was er denken soll! Aber das alles kümmert Tony nicht besonders, denn er muss sich um Livia und Junior kümmern. Livia hatte einen Herzinfarkt - angeblich. Doch Tony kennt seine Mutter besser und tatsächlich - er kann ihr gemeines Grinsen sogar durch die Sauerstoffmaske erkennen. Die Ruhe vor dem Sturm Am Ende des Tages kehrt Tony völlig erschöpft in den Schoß der Familie zurück. Gemeinsam gehen sie zu Arties neuem Restaurant "Vesuvio". Doch da erwartet ihn nur die Ruhe vor dem Sturm....

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Sopranos - Teil 1 DVD-Box
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Tony in der KriseDer Mafioso Tony Soprano steckt in einer extremen Lebenskrise, die zu einem Zusammenbruch geführt hat. Einerseits steht er ständig bei seinen kriminellen Aktivitäten unter erheblichem Druck, andererseits möchte er gern seine alte, verbitterte Mutter in einem Seniorenheim unterbringen. Livia Soprano wehrt sich mit aller Macht dagegen. Auch unter seinem eigenen Dach erlebt Tony Spannungen. Seine Ehe kriselt erheblich, und das Verhältnis zwischen seiner Frau Carmela und seiner Tochter Meadow ist ausgesprochen schlecht. Widerwillig entschließt sich Tony Soprano, auf Rat seines Hausarztes, zur Lösung seiner Probleme, die Psychiaterin Dr. Melfi aufzusuchen. Sie wird nun seine intensivste Gesprächspartnerin. Tonys Neffe Chris begeht einen sinnlosen Mord an einem jungen tschechischen Gangster, dessen Bande in Konkurrenz zu den Mafiosi steht. Man streitet sich um Anteile in der Abfallwirtschaft. Die Müllbranche dient den Gangstern als Tarnung für zahlreiche andere Geschäfte. Tony Soprano stellt seinen hitzköpfigen Neffen hart zur Rede. In starker Rivalität zu Tony Soprano steht auch sein alter Onkel Junior, der den Gangster Little Pussy Malanga in dessen Stammlokal ermorden will. Wirt des Lokals ist Tonys Freund Artie Bucco, dessen Existenz durch einen Mord in seinen Räumen ruiniert wäre. Tony Soprano beschließt, das Restaurant des Freundes durch Brandstiftung zu vernichten. Dies ist ein doppelter Schlag: Der geplante Mordanschlag seines Onkels Junior wird verhindert und Artie Buccos Ruf als Wirt wird nicht beschädigt. Onkel Junior ist aber alles andere als gut auf seinen Neffen Tony Soprano zu sprechen.2. Verwandte und andere FeindeDer Mafioso Tony Soprano und seine Freunde Chris, Silvio und Big Pussy philosophieren über die veränderten Verhältnisse in der kriminellen Szene. Eine Fernsehsendung, in der ein ehemaliger "Soldat" der Mafia und jetziger Kronzeuge interviewt wird, liefert den Gangstern die Basis. Livia Soprano, Tonys verbitterte und aggressive Mutter, bereitet ihrem Sohn wieder große Probleme. Er will sie jetzt endgültig, wenn nötig mit juristischen Mitteln, in einem Altenheim unterbringen. Erneut gerät Tony auch in Konflikt mit seinem Onkel Junior. Chris, Tonys Neffe, hat einen Laster überfallen, der aber in den "Geschäftsbereich" von Onkel Junior fällt. Ein Schiedsgericht der Gangster muss einen Kompromiss finden. Die Mafiosi Paulie und Big Pussy erhalten von Tony Soprano einen besonderen Auftrag. Dem Lehrer von Tonys Sohn wurde der Wagen gestohlen. Paulie und Big Pussy sollen die Diebe ausfindig machen und den Wagen zurückbringen. Die beiden Gangster erledigen die ungewöhnliche Aufgabe mit der üblichen Brutalität. Chris und sein nicht besonders kluger Kumpel Brendan fallen Tony durch einen erneuten Überfall abermals in den Rücken. Tony ist wütend und weist die jungen Heißsporne in die Schranken. Die Psychiaterin Dr. Melfi wird für Tony immer wichtiger. Er quält sich mit schweren Gewissensbissen, dass er seine Mutter ins Seniorenheim bringen musste. Der Hass seiner Mutter wird ihn verfolgen.3. Der DealOnkel Junior ist sauer: Obwohl Chris und Brenden auf sein Geheiß die gestohlenen Sachen aus den Trucks an Comley zurückgegeben haben, dankt Comley Tony dafür und nicht Onkel Junior. Junior ist soweit, sich mit Mikey Palmice zu verbünden, der Tony zwingen will, etwas gegen die beiden Jungs zu unternehmen. Doch Tony hat ganz andere Sorgen. Er fühlt sich schuldig daran, dass er das Restaurant von Artie und Charemaine Bucco in die Luft gejagt hat. Außerdem hat seine Frau Carmela ihm gesagt, dass sie eine große Benefiz-Veranstaltung für das Krankenhaus plant - und dass die in ihrem Haus stattfinden soll! Damit mal wieder nicht genug: Tony hat auch noch Stress mit einem neuen Geschäftspartner: Tony soll dessen Schwiegersohn überreden, sich scheiden zu lassen. Dafür verspricht sein "Geschäftspartner" Tony 25 Prozent Anteile an seinem Motel. Doch der gewitzte Hotelbesitzer hält sich nicht an die Abmachung. Chris soll derweil Meadow, Tonys Tochter, Speed beschaffen, damit sie sich besser auf ihre Prüfungen vorbereiten kann. Wie wird das wohl ausgehen? Onkel Junior besucht Livia im Altersheim, in das Tony sie mit Gewalt gebracht hat. Junior erzählt Livia, was er von Chris und Brendan hält. Livia hält zu Chris - immerhin liebt Tony ihn wie einen Sohn - doch zu Brendan fällt ihr nicht viel Positives ein. Das hat Konsequenzen: für Onkel Junior und für Brendan.4. Tonys SchachzugTony hat schlecht geschlafen. Er hat zwar keine Albträume gehabt, aber wirres Zeug geträumt. Irgendetwas mit Dr. Melfi, seiner Psychiaterin. Und das Schlimmste war: sie hatte fast nichts an! Und Tony, der anständige Boss, hat tatsächlich nichts Besseres zu tun, und will darauf hin mehr über Dr. Melfis Privatleben erfahren. Tony holt bei Vin Makazian, einem Police Detective, Informationen über Dr. Melfi ein - verrät aber dem Detective nicht, warum er sich für Melfi interessiert. Und wie es so üblich ist zwischen Polizei und Mob: Vin Makazian zeigt sich fürsorglich und lässt Dr. Melfis Ex-Freund zusammenschlagen. Makazian dachte wohl, dass Melfi eine von Tonys geliebten Mätressen sei. Das hat Tony so nicht gewollt! Auch Chris wurde ordentlich vermöbelt. So richtig weiß er allerdings nicht warum. Aus dem Krankenhaus entlassen, sucht er Brendan auf, um herauszufinden, wer ihn verprügelt hat. Doch Brendan liegt mit einem "frischen" Loch im Kopf tot in seiner Badewanne. Tony hat weiterhin Ärger mit Onkel Junior, nicht zuletzt wegen der Sache mit Chris. In einer Sitzung mit den anderen Capos wird beschlossen, dass Tony der neue Boss werden soll, wenn der jetzige Boss Jackie Aprile mal stirbt. Junior will man nicht informieren sondern ihn in dem Glauben lassen, er hätte das Sagen. Für Tony scheint nun alles bestens zu laufen. Denkt er! Doch zu Hause wartet neues Unheil auf ihn. Carmela will sich scheiden lassen, wenn Tony mit seiner Therapie aufhört, und Anthony Jr. prügelt sich jetzt immer öfter mit anderen Jungs. Als Anthonys fürsorgliche Schwester Meadow ihm eröffnet, womit der Papa eigentlich sein Geld verdient, wird das Leben nicht leichter für ihn. Anthony Jr. ist geschockt.5. Reise in die VergangenheitTony will mal richtig ausspannen. Zusammen mit seiner Tochter Meadow fährt er nach Maine, um sich mit ihr einige Colleges anzusehen. Doch das Mafia-Geschäft scheint ihn zu verfolgen.An einer Tankstelle trifft Tony seinen alten "Freund" Fabian "Febby" Petrulio, ein ehemaliges Mitglied der Familie, der sich von den Bullen hat schnappen lassen. Erst war Febby im Zeugenschutzprogramm, jetzt arbeitet er als Reiseverkehrskaufmann unter dem Namen Fred Peters.Das alte Business lässt Tony keine Ruhe. Er setzt Meadow am College ab und sucht die Stadt nach Febby ab. Als er ihn dann aufspürt, schickt Tony Febby auf eine Reise, von der er nicht mehr zurückkommen wird...Zuhause liegt Tonys Frau Carmela mit einer schweren Grippe im Bett. Pfarrer Phil kommt vorbei und die beiden kommen sich bei Chianti näher. Die Idylle wird durch einen Telefonanruf gestört: Dr. Melfi will Tony sprechen, um ihren Termin zu verschieben. Carmela ist außer sich. Sie wusste die ganze Zeit nicht, dass Dr. Melfi eine Frau ist. Vater Phil versucht sie zu beruhigen, doch Carmela schüttet dem Pfarrer ihr Herz aus. Bei Tränen und noch mehr Chianti kommt es fast zum Kuss zwischen den beiden und Vater Phil bleibt über Nacht - allerdings alleine auf dem Sofa.Der Haussegen Als Tony und Meadow am nächsten Tag aus Maine zurückkehren, gesteht Carmela sofort die Sache mit Pfarrer Phil auf der Couch. Tony ist entsetzt. Bevor er sich jedoch richtig aufregen kann, lässt Carmela die Katze aus den Sack: "Jennifer" Melfi hat angerufen. Bei den Sopranos hängt der Haussegen nun richtig schief. 6. Tonys AlptraumOnkel Juniors Traum wird zu Tonys Alptraum. Junior wird endlich der Mafia-Chef von New Jersey und macht dabei alle total verrückt. Nicht nur, dass alle Deals, die unter der Herrschaft vom alten Jackie Aprile gemacht wurden, bei Onkel Junior keine Gültigkeit mehr haben. Er gibt nicht einen Cent seines neu erworbenen Reichtums an seine Crew ab.Tonys Mit-Capos haben genug von Juniors Habgier und fordern Tony auf, seinen Onkel zur Vernunft zu bringen. Doch es kommt noch schlimmer: Junior belegt Hesh, einen alten Freund der Familie, mit Steuern und Schutzgeld. Das gab es bei Tonys Vater nicht. In alter mafiöser Familientradition hintergeht Tony seinen Onkel Junior. Er trifft sich mit Hesh, Junior und einen New Yorker Capo namens Johnny Sack. Die beiden sollen Junior zur Vernunft bringen.Carmela und Tony feiern ihren 18. Hochzeitstag. Was man so feiern nennen kann: Carmela weint mehr, als dass sie isst. Sie muss feststellen, dass sie schrecklich eifersüchtig auf Jennifer Melfi ist. Dazu hat sie auch allen Grund. Denn Tony hat immer noch diese heißen Träume von seiner Psychiaterin. Während einer Sitzung versucht Tony sie tatsächlich zu küssen. Was Dr. Melfi nicht weiß: seit Tony Prozac nimmt (ein Mittel gegen Depressionen), ist er impotent. In seinen Träumen von Dr. Melfie aber, kann von Impotenz keine Rede sein...! Bei einer Feier zu Ehren des neuen Bosses Junior sind nicht nur geladene Gäste dabei. Auch das FBI war da und hat den Raum vorher komplett verwanzt. Tony hängt sich bei einer Rede leider ein bisschen zu weit aus dem Fenster...7. Vater und SohnEs scheint, als ob der Apfel nicht weit vom Stamm fällt. Anthony Jr. hat ernste Probleme in der Schule: Mit seiner Gang hat er den Messwein geklaut und ist betrunken zur Sportstunde erschienen. Tony muss mit Anthony zum Schulpsychiater. Der vermutet, dass Anthony große Konzentrationsschwierigkeiten hat und rät dem Vater zu einer Schule für schwer erziehbare Kinder. Erst mal aber soll er regelmäßig zum Psychiater kommen. Tony gibt sich die Schuld an Anthony Problemen und hofft, dass Anthony nicht in die Fußstapfen seines Vaters und Großvaters tritt. Als Strafe für den Coup mit dem Messwein muss Anthony nun jeden Tag seine Oma Livia im Seniorenheim besuchen. Bei einem dieser Besuche erzählt er ihr, dass er nun regelmäßig zum Psychiater muss. Livia ist entsetzt und benimmt sich, als ob das die schlimmsten Neuigkeiten wären - bis sie hört, dass auch ihr Sohn Tony zum Psychiater geht.8. Tony rastet ausEine schlechte Woche für die Mafia: Das Gerücht geht um, dass das FBI Anklage gegen einige Köpfe des Mobs erheben will. Die Hälfte der Crew hat sich schon aus dem Staub gemacht. Auch Tonys Crew muss nun überlegen, was zu tun ist. Man entscheidet sich gegen Flucht und für einen Frühjahrsputz in den Büchern - falls das FBI mal auf der Matte stehen sollte. Das Fernsehen zeigt eine Story über die Soprano-Crew. Alle werden als mögliche Verdächtige in einem großen Schlag gegen die Mafia bezeichnet. Alle außer Chris. Das stürzt ihn in eine handfeste Depression, von der er sich gar nicht zu erholen scheint. Bis er in einer Zeitung liest, dass er ein "gefürchteter Gangster" sei. Das Leben meint es gut mit Chris. Aber nicht mit Tony. Livia erzählt Junior, was sie von Antony Jr. gehört hat: dass Tony zum Psychiater geht. Es scheint, als ob das FBI Tonys kleinstes Problem wäre.9. Moralisten 14.05.00 0,56 Mio (6,0 %) Noch hat das FBI nicht zugeschlagen, aber die Stimmung in New Yersey wird immer schlechter. Junior entscheidet sich für einen Kurzurlaub in Boca Raton mit seiner heimlichen Liebe Roberta. Sie treffen sich nun schon seit 16 Jahren, aber Roberta musste Junior damals versprechen, keiner Menschenseele von der Beziehung zu erzählen. Doch Tony findet Juniors kleines Geheimnis raus. Beim gemeinsamen Golfspiel kommt es zum Showdown, denn jeder kennt nun des anderen tiefstes Geheimnis. Junior wird so sauer, dass er ernsthaft darüber nachdenkt, Tony über den Jordan zu schicken. Und Roberta? Junior macht Schluss mit ihr, als er ihr den Mund mit einem Stück Kuchen stopft. Übrigens: "Boca" heißt auf italienisch Mund, und es ist gut zu wissen, wann man ihn halten muss. Tony erfährt von seiner Tochter, dass der Fußball-Trainer Sex mit Meadows Freundin hatte. Ein echter Schock. Tony muss handeln und will ihn um die Ecke bringen. Doch bevor es dazu kommt, wird der Trainer von der Polizei verhaftet. Tony ist glücklich, denn zum ersten Mal in seinem Leben musste er niemandem wehtun.10. Ein Hit ist ein HitEine aufregende Woche: Tony steigt in neue soziale Gefilde auf. Auf Anraten von Dr. Melfi und Carmela soll Tony sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Gegen sein besseres Wissen trifft Tony sich nun mit seinen Nachbarn, geht auf Grillpartys und zum Golf spielen "mit den Jungs". Hört sich toll an, was? Aber alles, was dabei rum kommt, ist, dass Tony Geschichten über den Mob zum Besten geben soll . Das ist ja wohl nicht der Sinn der Sache, oder? Während Tony sich da mehr oder weniger amüsiert, hat sein Neffe Chris und dessen Freundin Adriana Bekanntschaft mit dem Rapstar "Massive Genius" gemacht. Sie beschließen, ihr Glück im Musikbusiness zu versuchen. Und wie der Zufall es will, Adriana hat einen alten Freund, der in einer Band spielt. Jetzt nimmt das Unglück erst wirklich seinen Lauf, denn die Band ist grottenschlecht. Zu allem Überfluss will "Massive Genius" auch noch Hesh verklagen. Angeblich hat er in den Fünfzigern einem schwarzen Künstler die Rechte an einem Titel gestohlen.11. Wer ist die Ratte?Irgendjemand hat eine Wanze - das steht fest. Und laut Vin Makazian soll der Verräter einer von Tonys besten Freunden sein: Pussy Bompensiero. Und das ist der Sachverhalt: Pussy wurde verhaftet. Auf der Flucht verletzte er sich den Rücken. Seitdem liegt er zu Hause im Bett und schluckt Schmerztabletten. Nun stapeln sich auf seinem Schreibtisch die Rechnungen. Ist es tatsächlich möglich, dass er sich auf einen Deal mit den Bullen eingelassen hat?Während Tony Pussy beschatten lässt, findet er heraus, dass Makazian Pussy 30.000 Dollar schuldet. Tony will Vin Makazian zur Rede stellen - doch der begeht Selbstmord, nachdem er in einem "bordello" überrascht wurde. Als Jimmy Altieri überraschend bei Tony und Carmela auftaucht, stellt sich heraus, dass Jimmy der Verräter ist und nicht sein Freund Pussy ist. Was ihm allerdings Sorgen macht, ist, dass Pussy untergetaucht ist. Denn er steht bei Junior auf der Liste und soll um die Ecke gebracht werden...12. Die schöne IsabellaTony ist am Ende. So schlimm waren seine Depressionen noch nie. Seit Pussy verschwunden ist, kommt Tony nicht mehr raus aus dem Bett. Seine Frau ist ihm egal, seine Kinder auch, und über Körperpflege wollen wir erst gar nicht sprechen. Dr. Melfi füttert ihn mit Anti-Depressiva - doch nichts hilft. Bis er Isabella sieht. Isabella ist die wunderschöne Nachbarin, die Tony durch sein Fenster beobachtet. Obwohl er kurz aufblüht und sich zu einem Gespräch mit dieser Göttin hinreißen lässt, kann auch Isabella ihn nicht von seinem Tief befreien. Das Attentat Doch ein kleines Attentat machts möglich. Onkel Junior macht seine Drohung wahr und hetzt Tony zwei Möchtegern-Killer auf den Hals. Doch Tony macht beide platt und erleidet nur eine kleine Verletzung. Im Krankenhaus versucht Agent Harris vom FBI Tony und Carmela zu überzeugen, dem Zeugenschutzprogramm beizutreten. Doch Tony will davon nichts hören. Der Mordversuch hat seine Lebenskräfte wieder geweckt und er will kämpfen. Tony fühlt sich großartig. Im Gegensatz zu Junior und Livia. Die beiden haben die Hosen voll, weil sie wissen, dass Tony rausfinden wird, dass sie hinter dem missglückten Mordanschlag stehen. Und Isabella? Sie ist, laut Dr. Melfi, nur ein Hirngespinst gewesen - eine Nebenwirkung der vielen Medikamente. Das glaube, wer will.13. Hart und herzlichIn der vorerst letzten Folge geht es noch mal richtig zur Sache. Junior und Tony beschließen, dass der Verräter Jimmy Altieri zum Schweigen gebracht werden muss. Man will ein Zeichen setzen. Wenig später findet man die Leiche von Jimmy in einer Gasse, von Kugeln durchlöchert und mit einer Ratte im Mund. Das Zeichen für einen Verräter, der mit dem FBI Geschäfte macht. Doch da wartet noch ein weiteres Problem auf Tony Soprano. Das FBI spielt ihm eine Kassette vor - und darauf singt nicht Bruce Springsteen sondern seine Mutter. Livias Zimmer im Seniorenheim war komplett verwanzt. Tony kann nun mit eigenen Ohren hören, wie seine Mutter und sein Onkel den Mordanschlag auf ihn planten. Und alle wissen nun, dass Tony zum Psychiater geht. Tony schafft Dr. Melfi aus der Stadt, weil er um ihr Leben fürchtet. Außerdem beichtet er seiner Crew, dass er zu einem Seelenklempner geht. Die Reaktionen? Silvio findet es ziemlich cool und Paulie gesteht, dass auch er schon seit geraumer Zeit in Behandlung ist. Und Chris? Der weiß gar nicht, was er denken soll! Aber das alles kümmert Tony nicht besonders, denn er muss sich um Livia und Junior kümmern. Livia hatte einen Herzinfarkt - angeblich. Doch Tony kennt seine Mutter besser und tatsächlich - er kann ihr gemeines Grinsen sogar durch die Sauerstoffmaske erkennen. Die Ruhe vor dem Sturm Am Ende des Tages kehrt Tony völlig erschöpft in den Schoß der Familie zurück. Gemeinsam gehen sie zu Arties neuem Restaurant "Vesuvio". Doch da erwartet ihn nur die Ruhe vor dem Sturm....

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Ebbe, Flut & Tod
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Insel ist ein eigener Kosmos. Das wissen die regen Tanten Ruth und Willa schon seit jeher, und beide konkurrieren ebenfalls seit Kindertagen um den Platz im Zentrum dieser Welt, die ihre Nichten, Nachbarn und die Hausgäste ihrer Pension auf der Nordseeinsel Föhr anreichern.Darum reagieren sie auch sofort, als Nichte Kerrin vom fernen Australien aus sie bittet: Sie mögen das Grab eines kleinen Mädchens ausfindig machen, das im Krieg verstarb und dessen Mutter nun in einem Melbourner Altenheim ihre letzten Tage verbringt.Selbstverständlich beginnen sie zu recherchieren, denn auf einer Insel wie Föhr kennt nicht nur jeder jeden, es bleibt auch nichts wirklich verborgen - selbst wenn niemand darüber redet. Resolut (Willa) und einfühlsam (Ruth) enthüllen sie Stück für Stück eine alte Geschichte, die aber offenbar jeder vergessen wollte. Auch die alte Dame in Australien.Sabine Nielsen hat einen packenden Generationenroman geschrieben, komplex und einsichtsreich - und ungemein unterhaltsam zugleich.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Ebbe, Flut & Tod
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Eine Insel ist ein eigener Kosmos. Das wissen die regen Tanten Ruth und Willa schon seit jeher, und beide konkurrieren ebenfalls seit Kindertagen um den Platz im Zentrum dieser Welt, die ihre Nichten, Nachbarn und die Hausgäste ihrer Pension auf der Nordseeinsel Föhr anreichern. Darum reagieren sie auch sofort, als Nichte Kerrin vom fernen Australien aus sie bittet: Sie mögen das Grab eines kleinen Mädchens ausfindig machen, das im Krieg verstarb und dessen Mutter nun in einem Melbourner Altenheim ihre letzten Tage verbringt. Selbstverständlich beginnen sie zu recherchieren, denn auf einer Insel wie Föhr kennt nicht nur jeder jeden, es bleibt auch nichts wirklich verborgen – selbst wenn niemand darüber redet. Resolut (Willa) und einfühlsam (Ruth) enthüllen sie Stück für Stück eine alte Geschichte, die aber offenbar jeder vergessen wollte. Auch die alte Dame in Australien. Sabine Nielsen hat einen packenden Generationenroman geschrieben, komplex und einsichtsreich – und ungemein unterhaltsam zugleich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot